Eine Schule für alle Annedore-Leber-Grundschule
zurück zu Login
Fachbereich Mathematik


Känguru-Wettbewerb in diesem Jahr

Aufgrund der Schulschließung konnte der Känguru-Wettbewerb 2020 nicht wie in den vergangenen Jahren durchgeführt werden. Trotzdem haben 80 Schülerinnen und Schüler aus den Klassenstufen 3 bis 6  am Wettbewerb teilgenommen. Einige Eltern meldeten zurück, dass die ganze Familie Freude am Knobeln hatte.
Der Förderverein übernimmt wie immer die Teilnehmergebühren.

Auch die Kinder der Schulanfangsphase haben fleißig geknobelt. Insgesamt haben 50 Kinder aus den ersten und zweiten Klassen teilgenommen. Damit gab es trotz der schwierigen Bedingungen in diesem Jahr eine Rekord-Teilnehmerzahl von 130 Kindern.

Übrigens gibt es auf der Känguru-Seite viele neue Knobelaufgaben.


Mathematik ist mehr als Rechnen
Die MathematiklehrerInnen unserer Schule tragen mit vielfältigen Aktivitäten dazu bei, dass unser Unterricht diesem Motto gerecht wird und viele Schüler auch über den „normalen Mathematik-Unterricht“ hinaus Spaß an Mathematik haben.
Den Stellenwert der Mathematik an unserer Schule beweist unter anderem die Tatsache, dass wir mit zwei Preisen beim Ideenwettbewerb zum Jahr der Mathematik ausgezeichnet wurden und ein ganzes Schulfest unter dem Motto „Auf die Plätze - Mathe – los“ stattfand.

 
Der Mathematikunterricht in der Grundschule hat in den letzten Jahren einen Wandel erfahren. Ziel des modernen Mathematikunterrichts ist es, dass die Schüler lernen, selbstständig Muster und Strukturen zu erkennen, mathematische Kenntnisse anzuwenden, Lösungswege darzustellen und darüber zu kommunizieren.

Die allgemeinen mathematischen Kompetenzen Problemlösen, Argumentieren, Darstellen, Modellieren, Kommunizieren werden schon in der Grundschule entwickelt. Der Rahmenlehrplan leitet sich aus den klassischen mathematischen Inhalten Arithmetik, Geometrie und Größen die Leitlinien her:

  • Zahlen und Operationen (Vorstellungen von Zahlen und Operationen entwickeln,   Zahlen ordnen und mit ihnen operieren, Zahlbeziehungen beschreiben)
  • Größen und Messen (Die Idee des Messens verstehen, Vorstellungen von Größen entwickeln) 
  • Raum und Form (Raumvorstellungen entwickeln, sich in Raum und Ebene orientieren)  
  • Gleichungen und Funktionen (Erkennen von Mustern und Strukturen, grundlegendes Verständnis für Zuordnungen) 
  • Daten und Zufall (Daten erfassen, auswerten und kritisch reflektieren, ein Gefühl für Wahrscheinlichkeit entwickeln, Kombinatorik)

Sachrechnen ist kein eigenes Themenfeld, sondern ist in allen Themenfeldern integriert.

Quelle: Rahmenlehrplan Teil C, Mathematik Grundschule, Berlin, 2015

Mathematik wird in allen Klassenstufen mit je fünf Wochenstunden unterrichtet. Für die Bewertung sind mündliche und schriftliche Leistungen maßgebend. Zu den mündlichen Leistungen gehören die mündliche Mitarbeit und Beiträge, bei denen Lösungsideen diskutiert oder präsentiert werden. Zu den schriftlichen Leistungen gehören Klassenarbeiten und Lern-erfolgskontrollen. Pro Schulhalbjahr werden ab Klasse 3 mindestens zwei Klassenarbeiten geschrieben. Diese können auch mündlich (als Präsentationen)  erfolgen.

So haben die Schülerinnen und Schüler der 6a Lernvideos zu Kongruenzabbildungen erstellt.
Hier das Beispiel von Jannis, Omar und Miguel.



Im Rahmen unseres Förder- und Forderbandes finden in allen Klassenstufen "Mathe sicher können"- und MathePlus-Kurse statt. Ziel der "Mathe sicher können"-Kurse ist es, dass alle Lernenden sichere Zahl- und Operationsvorstellungen erwerben, um so Rechenstörungen vorzubeugen.
In den MathePlus-Kursen werden Kinder mit besonderen mathematischen Fähigkeiten gefördert. Sie lösen Knobelaufgaben, beschäftigen sich mit über den Unterrichtsstoff hinausgehenden mathematischen Problemen oder lernen zu programmieren (Coding). 



Die INSEL“ ist ein Raum, in dem Vor- und Grundschulkinder grundlegende mathematische Erfahrungen machen können. Sie wurde im Jahr 2006 in Kooperation mit dem INA.Kinder.Garten Finchleystraße eingerichtet. Die INSEL wird regelmäßig von Kindern aus vielen Lichtenrader Kitas genutzt.
Sie ist in verschiedene Bereiche gegliedert, in denen die Kinder mathematische Kompetenzen entwickeln können, um später ein solides mathematisches Verständnis aufbauen zu können. Die Kinder erkennen Muster, geometrische Formen und Strukturen in ihrer Umwelt und können Konzepte der Mathematik spielerisch entdecken.

Weitere Informationen zur INSEL:
•  Dolla, Anke, Klein, Susanne, Kulig, Beate: Die INSEL - ein Raum zur Eroberung mathematischer Grunderfahrungen für vier- bis achtjährige Kinder. Berlin 2009, http://www.transkigs.de/fileadmin/user/redakteur/Berlin/Anregungsmaterial/06_Insel_Buch.pdf
•  Dolla, A, Klein, S., Schlinske, S: Die Insel. In: Grundschule Heft 4/2012,

Von 2011 bis 2013 beteiligte sich unsere Schule am SINUS-Projekt. Diese Teilnahme führte zu einer Veränderung des Mathematikunterrichts. Im Rahmen des Projekts wurden Lern-umgebungen und Themenkisten erarbeitet, die nun allen Kollegen zur Verfügung stehen. Außerdem konnte unsere Mathewerkstatt eingerichtet werden.  Der Raum erhielt neue Regale, in denen sich anregende Materialien zu den einzelnen Themenfeldern des Mathematik-unterrichts befinden. Hier stehen auch die entwickelten Lernumgebungen und Themenkisten bereit. Außerdem gibt es ein Regal, in dem sich Spiele befinden, die das logische Denken fördern sollen.



   

  
Arbeit an der Lernumgebung Schrägbilder aus der Themenkiste Würfel

 


Lernumgebungen aus der Themenkiste Würfel

Die Mathewerkstatt wird zurzeit vor allem für Teilungsunterricht, temporäre Lerngruppen und den Religionsunterricht genutzt. Die Nachbarschaft zur INSEL und den Computerräumen ermöglicht die Einbeziehung mathematischer Lernsoftware an den PCs und die Nutzung der vielfältigen Materialien der INSEL.

In unserer Schule finden jährlich folgende Mathematik-Wettbewerbe statt:
Mathematik-Olympiade
- Mathe-Teamcup (Vier Schüler einer Klasse lösen gemeinsam mehrere Knobelaufgaben)
- Mini-Känguru-Wettbewerb
- Känguru-Wettbewerb
   

Rauchende Köpfe beim
Mathe-Teamcup

Außerdem nahmen Schüler unserer Schule in den letzten Jahren immer wieder sehr erfolgreich an außerschulischen Mathematikwettbewerben, wie der Landes-mathematikolympiade oder den Regional- und Landesrunden des Pangea-Wettbewerbs teil.

Für unser Engagement in den Bereichen Mathematik und Naturwissenschaften wurden wir am 25.11.2014  mit dem Titel MINT-freundliche Schule ausgezeichnet. Im Jahr  2017 wurde uns der Titel für drei weitere Jahre verliehen.






 





















.

.
zurück zu Login